Berufsbegleitend studieren

Ärmel hochkrempeln, jetzt heißt es: Organisatoren- und Managerfähigkeiten auspacken, denn berufsbegleitend studieren ist nicht´s für schwache Nerven.

Die FH Oberösterreich bietet derzeit 23 (!) Bachelor- und auch Masterstudiengänge berufsbegleitend an. Einen Überblick über das Studienangebot am Campus Steyr findest du hier

Die Fachhochschule gewährleistet einen optimal abgestimmten Stundenplan, der sich mit den meisten Jobs gut vereinbaren lässt. Heißt konkret: Anwesenheit ist standardmäßig Freitag nachmittags (ab 15.30 Uhr oder Klausuren ab 13:50 Uhr) und Samstag ganztägig (8-17 Uhr mit einer Stunde Mittagspause).

Um den Umfang eines Vollzeitstudium erreichen zu können ist außerdem für all jene, die berufsbegleitend studieren, pro Semester eine Blockwoche nötig. Das Datum für das nächste Semester wird aber immer sehr früh bekannt gegeben. So kannst du problemlos rechtzeitig Urlaub bei deinem Arbeitgeber eintragen lassen.

Zudem sollte dir klar sein, dass es mit reiner Anwesenheit nicht getan ist. In dieser Studienvariante sind einige Projektarbeiten und e-learning-lessons untergebracht. Das bedeutet, dass auch für zuhause jede Menge zu tun ist.

Berufsbegleitend studieren ist nicht immer einfach. Dieses Bild stellt einen gestressten Studenten dar.

Wir, deine fh-Insider (Tarik, Boris und Sandra), sind alle im berufsbegleitenden Studiengang Marketing und Electronic Business. Wir wissen also, wovon wir sprechen und sind gerade mitten drin im täglichen Zeitmanagement-Rad.

Anbei haben wir für dich ein paar wichtige Tipps zusammengefasst. So kannst auch du stresslos berufsbegleitend studieren. Wenn du gezielt Fragen hast, bitte keine Scheu – hau in die Tasten und sende uns eine Nachricht an:  info@fh-inside.at

working place

  • halte deinen Arbeitgeber am Laufenden (Fehlzeiten z.B. Blockwochen oder Urlaubstage zwischendurch in anstrengenden Klausurphasen).
  • grenze streng ab – sei während deiner Arbeitszeit mit dem Kopf auch dort – selbiges  gilt umgekehrt auch für die FH!

family & friends

  • informiere deine Familie und deinen Freundeskreis über deine knappe Freizeit und bitte um ihre Unterstützung
  • Perfektionismus ein bisschen runterdrehen – es müssen nicht nur 1er sein 😉

fellow students

  • feiere erreichte Erfolge mit deinen Kommilitonen, auch das gehört dazu um motiviert zu bleiben. (!)
  • sieh zu, dass die Harmonie in deinen Projektgruppen stimmt! Jeder ist anders und für gewisse Aufgaben ein Experte. Teilt euch also die Aufgaben bestmöglich nach euren Kenntnissen ein.

time management

  • lerne effizient zu arbeiten – in Projektarbeiten heißt das z.B.: verwendet Cloud-Dienste um auf gemeinsame Dokumente jederzeit Zugriffe & Bearbeitungsmöglichkeiten zu schaffen; verwendet ToDo-Listen mit strengen Arbeitszuweisungen sowie Deadlines.
  • lass dich nicht ablenken! Erledige zuerst deine Aufgaben fürs´ Studium, dann hast du „echte“ Freizeit.
  • Vorkenntnisse? Es gibt die Möglichkeit, sich Kenntnisse anrechnen zu lassen. Rede am besten mit dem Studiengangssekretariat darüber.

target

  • halte immer dein Ziel vor Augen – so wirst du erinnert: Niemand zwingt dich! Das Studium machst du nur für dich persönlich, der Abschluss bietet dir jede Menge Chancen in der Zukunft.

Das System einer Fachhochschule bietet dir also perfekte Voraussetzungen, dich berufsbegleitend weiterzubilden. Mehr Infos zum System FH findest du im Beitrag dazu.

Weitere Tipps und eine Übersicht aller berufsbegleitenden Studiengänge findest du hier.

Viel Erfolg & bleib dran, es wird sich am Ende lohnen!

bis bald, deine fh-Insider 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.